32,6 Millionen € für Personal in der Kindertagesbetreuung

10.03.2022

Die nordrhein-westfälische Landesregierung investiert weiterhin konsequent in die Personalgewinnung für die Kindertagesbetreuung: Mit insgesamt 32,6 Millionen € werden bisherige sowie künftige Kitahelfer/innen und weitere Interessierte finanziell dabei unterstützt, sich für die pädagogische Arbeit in unseren Kitas zu qualifizieren. Ab dem Schuljahr 2022/23 wird landesweit an weiteren Berufskollegs der Bildungsgang „Staatlich geprüfte Kinderpflegerin / Staatlich geprüfter Kinderpfleger“ angeboten. Während des Zeitraums 2022 bis 2024 können 1.000 Qualifizierungen in der Kinderpflege angeboten werden. Mit dieser praxisintegrierten Qualifizierung geht Nordrhein-Westfalen als erstes Bundesland einen neuen Weg bei der Personalgewinnung; die Ausbildung wird ab dem ersten Tag vergütet und bietet die Möglichkeit, Theorie und Praxis von Anfang an miteinander zu verzahnen. Als Vater von drei Kindern weiß ich wie wichtig die Arbeit der Kitahelfer ist – gerade während der Corona-Pandemie. Ich bin sehr dankbar, dass sich CDU und FDP so entschlossen für gut ausgebildetes Personal einsetzen, um unseren Kindern die Chancen auf beste Bildung zu ermöglichen. Weiterführende Informationen bezüglich dieser Förderung finden Sie unter:

 https://www.kita.nrw.de/personal-und-qualifizierungsoffensive