NRW-Soforthilfe 2020 – 4.5 Milliarden € ausgezahlt

NRW-Soforthilfe 2020 – 4.5 Milliarden € ausgezahlt

Donnerstag, 25. Juni 2020

 

In den vergangenen drei Monaten haben Bund und Land an rund 430.000 Solo-Selbstständige, Freiberufler und Kleinbetriebe, die von der Corona-Krise betroffen sind, finanzielle Hilfen in Höhe von 4.5 Milliarden € ausgezahlt. Damit ist Nordrhein-Westfalen mit Blick auf die Anzahl der gestellten Anträge sowie die Auszahlungssumme bundesweit Spitzenreiter. Die Antragsphase für die Soforthilfe ist – wie geplant – seit dem 31. Mai 2020 beendet. Da sehr viele kleine und mittlere Unternehmen nach wie vor hohe Umsatzeinbrüche verzeichnen, kann von Juni bis August 2020 die Überbrückungshilfe des Bundes beantragt werden. Förderberechtigt sind Solo-Selbstständige und Freiberufler, die im April und Mai 2020 Umsatzeinbrüche von mindestens 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnet haben. Das Land Nordrhein-Westfalen wird, wie schon bei der Soforthilfe, drei Monate lang die Überbrückungshilfe um eine Pauschale für Lebenshaltungskosten in Höhe von monatlich 1.000 € für Solo-Selbstständige und Personengesellschaften ergänzen. Weiterführende Informationen finden Sie unter: https://www.wirtschaft.nrw/ueberbrueckungshilfe