Björn Franken: 1,3 Milliarden € zusätzlich für die Kindertagesbetreuung

Björn Franken: 1,3 Milliarden € zusätzlich für die Kindertagesbetreuung

Donnerstag, 09. Mai 2019

 

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat den Entwurf für eine Reform des Kinderbildungsgesetzes verabschiedet: Ab dem Kita-Jahr 2020/21 werden aus Landes-, Kommunal- und Bundesmitteln jährlich rund 1,3 Milliarden € zusätzlich für die Kindertagesbetreuung zur Verfügung gestellt. Damit ist die Grundlage für eine Umsetzung des „Pakts für Familien und Kinder“ gegeben. Im Mittelpunkt stehen hierbei eine Verbesserung der Qualität, die Bewilligung und finanzielle Förderung jedes notwendigen Betreuungsplatzes sowie ein zweites beitragsfreies Kindergartenjahr ab 2020/21.
Die NRW-Koalition reagiert damit auf die jahrelange strukturelle Unterfinanzierung der Kindertagesstätten unter Rot-Grün. Eine qualitativ hochwertige Kindertagesbetreuung muss für jedermann bezahlbar sein, um Nordrhein-Westfalen zu einem attraktiven Land für junge Familien zu machen.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Internetseite des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration:

https://www.mkffi.nrw/pressemitteilung/minister-stamp-landesregierung-schliesst-pakt-fuer-kinder-und-familien