Bürgersteigsanierung darf nicht vergessen werden.

Bürgersteigsanierung darf nicht vergessen werden.

In der vergangenen Woche hat das Straßenverkehrsamt des Rhein-Sieg-Kreises mitgeteilt, dass für die Kurve „Apollinia“, kurz vor Dattenfeld eine Geschwindigkeitsreduzierung bei Nässe angeordnet wurde. Erneute Tests aufgrund der Anfrage der CDU hatten gezeigt, dass die Griffigkeit der Fahrbahnoberfläche nur noch eingeschränkt wirksam ist. Mittlerweile sind die entsprechenden Schilder bereits aufgestellt.

Björn Franken, Kreistagsabgeordneter für Ruppichteroth und diesen Teil von Windeck, zeigte sich zufrieden: „Wir lagen mit unserer Forderung die Fahrbahnoberfläche der L333 in diesem Bereich zu sanieren richtig. Mit der Geschwindigkeitsbeschränkung wird nun die Sicherheit hergestellt, die es bis zur Sanierung 2016 benötigt.“  Alle Beteiligten waren zunächst von der Zusage der umgehenden Oberflächensanierung freudig überrascht, denn auf andere Projekte wartet man oft jahrelang.

Doch Franken geht noch weiter, in der vergangenen Woche bemängelte er bei der Kreisverwaltung den Zustand des Gehweges vom Bahnhof Dattenfeld in den Ort Dattenfeld. Bürger, Ratsmitglieder und auch die neu gegründete Bürgerinitiative „Wir für Dattenfeld“ bemängeln, dass Pendler, besonders Pendler mit Behinderungen, nicht sicher zum Bahnhof Dattenfeld und wieder zurück gelangen, da der Gehweg  an vielen Stellen in einem sehr schlechten Zustand und unzureichend ausgeleuchtet ist. Auch eine Fußgängerquerung im Bereich des Bahnhofes ist eine wichtige Forderung. Busfahrende Pendler und Schüler müssen derzeit über die L333 laufen, um zum Zug zu gelangen.

 

„Wir müssen den sehr kurzen Zeitraum bis zur Flächensanierung 2016 intensiv nutzen, um die Probleme rund um den Bürgersteig und die Fußgängerquerung ins Bewusstsein der Verantwortlichen zu rufen. Denn, ist die Fahrbahn erst mal saniert, wird erfahrungsgemäß keine weitere Maßnahme mehr priorisiert. Daher müssen wir jetzt mit allen Mitteln Druck machen – wir haben nur diesen einen Versuch“, so Franken abschließend.

Auf Anfrage von Björn Franken und dem Dattenfelder Ratsmitglied Martin Kolb, wurde im vergangenen Dezember der schlechte Zustand der L333 von Herchen bis Dattenfeld bemängelt. Im März erhielt man die Mitteilung des Straßenverkehrsamtes in Siegburg, dass der Landesbetrieb Straßenbau NRW aufgrund der Anfrage eine Erneuerung der Fahrbahndecke von der Kreuzung der K55/L333 (Wilberhofen) bis zum Ortseingang Dattenfeld  im Jahr 2016 einplant.