Millionenförderung für den Klimaschutz in Lohmar und Ruppichteroth

Millionenförderung für den Klimaschutz in Lohmar und Ruppichteroth

Donnerstag, 06. Dezember 2018

 

Die Gewinner des Wettbewerbs „KommunalerKlimaschutz.NRW“ stehen fest: Im zweiten Durchgang des Projektaufrufs hat eine unabhängige Jury mit Lohmar und Ruppichteroth zwei Kommunen aus dem Rhein-Sieg-Kreis für die Förderung lokaler Klimaschutzprojekte auserwählt. Die insgesamt 13 Projekte werden vom Land und der EU mit bis zu 60 Millionen Euro gefördert.

Franken dazu: „Es freut mich sehr, dass sich gleich zwei Kommunen aus meinem Wahlkreis mit ihren Strategien für den Klimaschutz durchsetzen konnten. Mit Wettbewerben wie diesen setzen wir das richtige Zeichen, indem wir die Umsetzung von Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzepten auf lokaler Ebene finanziell unterstützen.“

In Lohmar soll die Mehrzweckhalle „Forum Wahlscheid“ nach energetischen Gesichtspunkten saniert werden. Die Modernisierung der Sport- und Veranstaltungshalle sowie die Erneuerung der Anlagentechnik und Beleuchtung stehen in Ruppichteroth im Fokus. Weitere kleinere Maßnahmen, in beiden Kommunen ist durch die Stärkung des Radverkehrs und durch ein breiteres Angebot an Bildungsmaßnahmen den Klimaschutz zu fördern.

Ab sofort startet die Qualifizierungsphase, in welcher die Kommunen ihre Strategien weiterentwickeln bevor sie die Zuwendungsbescheide erhalten. Anschließend können die Förderanträge geschrieben und eingereicht werden. Bei erfolgreicher Prüfung erfolgt die Bewilligung zum 01. Juli 2019 und damit die Umsetzung der Projekte.