Björn Franken: Neues Baustellenmanagement in NRW

Björn Franken: Neues Baustellenmanagement in NRW

Mittwoch, 09. Mai 2018

„Wie im Koalitionsvertrag zwischen CDU und FDP vereinbart , hat das Kabinett nun das Maßnahmenpaket für die Optimierung des Baustellenmanagements von Landesverkehrsminister Hendrik Wüst beschlossen. Zusammen mit den Mehrausgaben für den Straßenbau sowie mehr Personal hinsichtlich der Planung, ist dies der nächste Schritt hin zu einer besseren Verkehrspolitik in NRW. Dies ist ein positives Signal an alle Betroffenen auf unseren Straßen und Schienen. Dies betrifft nicht nur Pendler, sondern auch Unternehmen, “ so Björn Franken.

Die Rekordinvestitionen des Landes fordern, damit es ist nicht zu weiteren Verzögerungen und Staus auf den Straßen kommt, dass durch ein optimiertes Baustellenmanagement Fahrt in die Umsetzung der Baumaßnahmen kommt. Das gesamte Maßnahmenpaket beinhaltet ein „8-Punkte-Programm“. Dieses umfasst unteranderem eine „Stabstelle Baustellenkoordination“. Deren Aufgabe ist es alle Baustellen auf Straßen, als auch auf der Schiene, zeitlich abzustimmen damit diese nicht gleichzeitig eingerichtet werden.

Björn Franken dazu: „Dies war ein wichtiges Versprechen aus dem Wahlkampf, welches wir mit diesem neuen Baustellenmanagement umgesetzt haben.“